Nach obenZur Suche

Liebe Journalisten, wer gehört werden will, muss sein Gegenüber kennen. Wir verstehen uns als Kommunikations-Manager. Mitglieder erwarten von uns andere Informationen als Kollegen oder Medienvertreter. Daher schreiben wir zielgruppengerecht in „Auf den Punkt“, für die interne Kommunikation oder für Tageszeitungen und andere Medien.

Petra Bendrich,
Kommunikation,
stellv. Pressesprecherin

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Schon gesehen?

Das neue Auf den Punkt ist da!

Titelthema der Ausgabe 3-2017: "Niederlassung? Ja bitte"

Mehr

27.06.2017

Frankfurt, 27.06.2017 – „Ambulant vor stationär“ – so heißt es sinngemäß im fünften Sozialgesetzbuch. Die Umsetzung dieses Leitgedankens übernehmen in Hessen 12.569 Ärzte und Psychotherapeuten. In ihren Praxen behandelten sie 2016 täglich 243.378...

27.06.2017

Frankfurt, 27.06.2017 – In Hessen ist die Anzahl der Ärzte und Psychotherapeuten von 2007 bis 2016, die in Teilzeit ihrer ärztlichen oder psychotherapeutischen Tätigkeit nachgehen, um über 1600 gestiegen. Diese und weitere Zahlen hat heute der...

27.06.2017

Frankfurt, 27.06.2017 – Um Patienten dort besser zu versorgen, wo sich der Hausarztmangel bereits jetzt deutlich auswirkt, wird ab Januar 2018 im Rahmen eines Pilotprojekts der MediBus Orte in ländlichen Regionen Nordhessens anfahren. Im Rahmen...

26.06.2017

Ab 1. Juli 2017 wird es in Gelnhausen analog zum Allgemeinärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD) eine neue Kinder-ÄBD-Zentrale geben. Diese Kinder-ÄBD-Zentrale wird durch die KV Hessen betrieben. Die Öffnungszeiten der neuen Zentrale sind...

23.06.2017

Beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD) in Marburg wird es zum 4. Juli 2017 Veränderungen geben. Die ÄBD-Zentrale auf dem Hebronberg 5 wird in die circa neun Kilometer entfernt gelegene Baldingerstraße in das Universitätskrankenhaus Gießen Marburg...

23.06.2017

Mit scharfer Kritik und der Erklärung des Scheiterns der Honorarverhandlungen hat der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen auf das „Angebot“ der Krankenkassen in Hessen reagiert, die Honorarsumme für das Jahr 2017 um fast 50 Millionen...

16.05.2017

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat die Kassenärztliche Vereinigung Hessen heute in Frankfurt eine hessenweite Informationskampagne zu den Strukturen in der ambulanten Versorgung vorgestellt.

15.05.2017

Mit einer einstimmig verabschiedeten Resolution hat die Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen am vergangenen Samstag deutliche Kritik an der Honorierung der zum 1. April 2017 eingeführten, neuen Psychotherapieleistungen...

11.05.2017

Für den Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen hat sich der Marburger Bund (MB) mit seiner Pressekonferenz zur ambulanten Notfallversorgung nachhaltig diskreditiert und endgültig als „fünfte Kolonne“ der Deutschen Krankenhausgesellschaft...


einen Moment bitte