Nach obenZur Suche

Liebe Journalisten, wer gehört werden will, muss sein Gegenüber kennen. Wir verstehen uns als Kommunikations-Manager. Mitglieder erwarten von uns andere Informationen als Kollegen oder Medienvertreter. Daher schreiben wir zielgruppengerecht in „Auf den Punkt“, für die interne Kommunikation oder für Tageszeitungen und andere Medien.

Petra Bendrich,
Kommunikation,
stellv. Pressesprecherin

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Schon gesehen?

Das neue Auf den Punkt ist da!

Titelthema der Ausgabe 2-2017: "Regress"

Mehr

Pressemeldungen 2016

Neue Homepage für die Koordinierungsstelle

21.01.2016

Frankfurt, 21.01.2016 - Seit heute ist die Koordinierungsstelle Weiterbildung Allgemeinmedizin in Hessen mit einem neuen Internetauftritt online. Unter www.allgemeinmedizinhessen.de ist damit jetzt eine Webpräsenz mit modernem Design zu finden.

Der Aufbau der Seite ist angelehnt an die Struktur der Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (www.kvhessen.de) und wird von plakativen Slogans auf farbigen Hintergrund aufgelockert. „Mit dem neuen Design orientiert sich die Homepage stärker an den Bedürfnissen unserer Zielgruppen als bisher: Dies sind Studierende, Ärzte in Weiterbildung und Weiterbildungsbefugte", erklärt Bianca Jertz von der Koordinierungsstelle Weiterbildung Allgemeinmedizin. 

Dementsprechend ist beispielsweise die Übersicht über die Weiterbildungsverbünde deutlich zeitgemäßer und funktionaler geworden: Die geografische Darstellung hat jetzt eine Google-Karte mit Zoom-Funktion als Basis. Die Koordinierungsstelle Weiterbildung Allgemeinmedizin trägt dazu bei, die hausärztliche Versorgung in Hessen langfristig zu sichern und den Beruf des Hausarztes attraktiver zu machen. Dieser Aufgabe haben sich die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH), die Hessische Krankenhausgesellschaft (HKG), die Landesärztekammer Hessen (LÄKH) und die Allgemeinmedizinischen Institute der Universitäten Frankfurt am Main und Marburg gemeinsam verpflichtet und deshalb die Koordinierungsstelle 2011 ins Leben gerufen. Mit der überarbeiteten Homepage gehen die Partner einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft. 

Hinweis an die Redaktion:

Bei Fragen und Interviewwünschen wenden Sie sich an die Abteilung Kommunikation der KV Hessen, Karl Matthias Roth, Telefon 069 79502-755, Petra Bendrich, Telefon 069 79502-580, Telefax 069 79502-501, E-Mail: presse(at)kvhessen.LÖSCHEN.de.


einen Moment bitte