Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, wer gehört werden will, muss sein Gegenüber kennen. Wir verstehen uns als Kommunikations-Manager. Mitglieder erwarten von uns andere Informationen als Kollegen oder Journalisten. Daher schreiben wir zielgruppengerecht in „Auf den Punkt“, für die interne Kommunikation oder für Tageszeitungen und andere Medien.

Petra Bendrich,
Kommunikation,
stellv. Pressesprecherin

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Archiv

Rundschreiben 2016

Hier finden Sie die Rundschreiben der KV Hessen aus dem Jahr 2016.

Mehr
Archiv

Rundschreiben 2015

Hier finden Sie die Rundschreiben der KV Hessen aus dem Jahr 2015.

Mehr

Rundschreiben der KV Hessen 2017

Prüfung der Honorarabrechnung im ÄBD

05.04.2017

Rundschreiben der KV Hessen vom 21. März 2017 an alle im Ärztlichen Bereitschaftsdienst und Pädiatrischen Bereitschaftsdienst tätigen Ärzte

Rundschreiben - WICHTIGE INFORMATIONEN zur Prüfung der Honorarabrechnung(en) ab dem Quartal 1/2017 im ÄBD

Ein Rundschreiben über Neuerungen bei der Prüfung der Quartalsabrechnungen ab 1/2017 im Ärztlichen Bereitschaftsdienst haben wir am 21. März 2017 an alle im Ärztlichen Bereitschaftsdienst und Pädiatrischen Bereitschaftsdienst tätigen Ärzte verschickt.

Wir bitten dringend, die Vorgaben für die Erstellung der Quartalsabrechnung im ÄBD zu beachten, um eventuelle Beanstandungen und ggf. Absetzungen von abgerechneten Leistungen zu vermeiden.

Das ÄBD-Rundschreiben steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung

Sehr geehrte/r Frau/Herr,

seit Reformierung des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes in Hessen erfolgt die Dienstplanung in diesem über das Onlineportal „MeinÄBD“.

Die Dienstpläne aus „MeinÄBD“ sind nicht nur Basis für die Auszahlung Ihrer monatlichen Stundenpauschalen, sie werden außerdem mit Ihrer/Ihren Honorarabrechnung(en) abgeglichen, da Leistungen im Rahmen des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes grundsätzlich nur innerhalb Ihrer ÄBD-Dienstzeiten als solche anerkannt werden.

Bislang blieb es größtenteils beim Abgleich Ihrer Honorarabrechnung(en) mit den Dienstplänen aus „MeinÄBD“. Lediglich Leistungen, die Sie ohne Begründung über die „Grundpauschalen“ hinaus abgerechnet haben, wurden beanstandet.

Wir informieren Sie darüber, dass ab dem 1. Quartal 2017 ALLE abgerechneten Leistungen, die außerhalb Ihrer Dienstzeiten in „MeinÄBD“ liegen, zunächst beanstandet und anschließend eventuell sogar abgesetzt werden!

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen heute nochmals wichtige Hinweise für die Erstellung Ihrer Quartalsabrechnung(en) mit auf den Weg geben:

  • Eintragungen im Dienstplan („MeinÄBD“) müssen korrekt sein.
  • Diensttausche und -abgaben müssen über „MeinÄBD“ erfolgen.
  • Eine Verlängerung der Dienstzeit muss rechtzeitig gemeldet werden (Meldung bitte spätestens innerhalb von drei Tagen nach Ende des zu korrigierenden Dienstes per E-Mail an admin.sued@kvhessen.de oder admin.nord@kvhessen.de).

Folgende Angaben werden zur Verlängerung der Dienstzeit im ÄBD benötigt:

·  Vor- und Nachname

·  Bezeichnung des Dienstes (z.B. „Ambulanzdienst ÄBD Musterstadt“)

·  Datum des Dienstes

·  tatsächlicher Dienstbeginn / tatsächliches Dienstende

  • Die Uhrzeitangabe ist eine Pflichtangabe (jede abgerechnete Leistung muss mit der Uhrzeit gekennzeichnet werden).
  • Bitte beachten Sie den Datumswechsel bei Erbringung Ihrer Leistung(en) nach 24.00 Uhr.

Beispiel: Ihr Dienst beginnt am 01.03.17 um 14.00 Uhr und endet am
               02.03.17 um 07.00 Uhr. Alle Leistungen, die nach 24.00 Uhr
               erbracht werden, müssen auf den 02.03.17 datiert sein.

  • Bitte achten Sie darauf, die korrekte(n) BSNR(n) für Ihre Honorarabrechnung(en) zu nutzen, sofern Sie in mehreren ÄBD-Bezirken tätig sind.

Sollten im Rahmen der Prüfung Ihrer Honorarabrechnung(en) dennoch Leistungen beanstandet werden, erhalten Sie zu gegebener Zeit selbstverständlich den gewohnten Infobrief aus unserer Fachabteilung „Honorar“. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie schnellstmöglich hierauf reagieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre KV Hessen
Ärztlicher Bereitschaftsdienst


einen Moment bitte