Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, wer gehört werden will, muss sein Gegenüber kennen. Wir verstehen uns als Kommunikations-Manager. Mitglieder erwarten von uns andere Informationen als Kollegen oder Journalisten. Daher schreiben wir zielgruppengerecht in „Auf den Punkt“, für die interne Kommunikation oder für Tageszeitungen und andere Medien.

Petra Bendrich,
Kommunikation,
stellv. Pressesprecherin

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Archiv

Rundschreiben 2016

Hier finden Sie die Rundschreiben der KV Hessen aus dem Jahr 2016.

Mehr
Archiv

Rundschreiben 2015

Hier finden Sie die Rundschreiben der KV Hessen aus dem Jahr 2015.

Mehr

Rundschreiben der KV Hessen 2017

Psychotherapeuten: RS Terminmeldung TSS

16.11.2017

Rundschreiben vom 15. November 2017 an alle psychotherapeutischen Mitglieder der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen

Terminvermittlung für Psychotherapeuten: Aktuelles aus der Terminservicestelle (TSS)

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

am 03. April 2017 hat die TSS mit der Vermittlung von Terminen für ein Erstgespräch im Rahmen der psychotherapeutischen Sprechstunde, so wie die Vermittlung von Akutbehandlungen, begonnen.

Nun, nach den ersten sechs Monaten, können wir berichten, dass die Anfragen zur Terminvergabe bei Psychotherapeuten deutlich zahlreicher sind, als bei den  anderen Fachgruppen. Trotz der hohen Nachfrage war es möglich, alle Patienten zeitnah zu vermitteln, da Sie uns genügend freie Termine  zur Verfügung gestellt haben.

Hierfür bedanken wir uns an dieser Stelle sehr herzlich bei Ihnen!

Eine neue Herausforderung ergibt sich nun daraus, dass Akutbehandlungen, sofern diese nach der Psychotherapeutischen Sprechstunde durch Sie als weitere Therapiemaßnahme empfohlen werden, ebenfalls über die TSS ver-mittelt werden müssen.

Die Nachfrage an Akutbehandlungen ist zwar im Vergleich zur PT-Sprechstunde geringer, gestaltet sich jedoch bei der Vermittlung zunehmend schwierig. Wir bitten Sie daher um Ihre Unterstützung bei der Vermittlung von Akutbehandlungen.

Sollten Sie also eine PTV 11 ausgestellt haben, so wäre es wünschenswert, dass die weitere Akutbehandlung auch bei Ihnen stattfindet. Sollte dies für Sie nicht möglich sein, hat sich der Patient an uns zu wenden.

Änderung in der Meldung freier Termine für die TSS bei der Behandlung von Erwachsenen

Bislang haben wir Sie gebeten, uns pro Woche zwei freie Termine für ein Erstgespräch im Rahmen der Psychotherapeutischen Sprechstunde je 50 Minuten zur Verfügung zu stellen.

Ab dem 01.11.2017 bitten wir Sie um:

 

  • 1 Termin pro Woche für ein Erstgespräch zur Psychotherapeuti-schen Sprechstunde (Dauer 50 Minuten)
  • für die Akutbehandlung (je 50 Minuten) bitten wir um Ihre Mithilfe! Sollten wir Sie kontaktieren, bitten wir um Übernahme des ersten Termins in Rahmen der Akutbehandlung. Alle Folgetermine vereinbaren Sie ausschließlich direkt mit Ihrem Patienten.

Wann werden Termine wieder frei gegeben?

Sofern wir die von Ihnen gemeldeten Termine fünf Werktage vor Ablauf des Termins nicht vermittelt haben, stehen Ihnen diese wieder automatisch zur Verfügung. Wir werden nur die Termine vermitteln, die Sie uns ausdrücklich zur Vermittlung melden.

Sie können Ihre freien Termine für die TSS online an die KVH übermit-teln.
Nutzen Sie einfach unser Online Portal: →www.kvhessen.de: →für unsere Mitglieder: →KV SafeNet-Portal: →eTerminservice! oder über das beiliegende Formular zur Terminmeldung.

Aufgrund der vielen Rückfragen möchten wir darauf hinweisen, dass wir als Terminservicestelle keine Möglichkeit haben, eine genaue Terminsteuerung in Ihrer Region vorzunehmen. Die Verteilung der Patienten hängt von ver-schiedensten Faktoren ab, wie zum Beispiel: PLZ, Terminmeldung durch Sie und Möglichkeit der Inanspruchnahme durch den Patienten. Bitte beachten Sie, dass wir in der Vermittlung nicht differenzieren können, ob der Patient einen tiefenpsychologische oder eine verhaltenstherapeutische Behandlung benötigt. Die ist aus technischen Gründen nicht möglich und entspricht auch nicht unserem Auftrag. Dieser bezieht sich auf ein Erstgespräch in die psychotherapeutische Sprechstunde zu einem Psychotherapeuten

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Frank Dastych
Vorstandsvorsitzender


einen Moment bitte