Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, im Bereich "Ärztlicher Bereitschaftsdienst" liegt es uns besonders am Herzen, Sie bei der Organisation der Patientenversorgung außerhalb Ihrer Praxissprechzeiten bestmöglich zu beraten und zu unterstützen!
Sehen Sie selbst!

Tanja Frank,
Ärztlicher Bereitschaftsdienst

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Support bei bei technischen Problemen

ÄBD Nord
Mail: Admin.nord@kvhessen.de
Telefon: 0561 - 82038201

ÄBD Süd
Mail: Admin.sued@kvhessen.de
Telefon: 069 - 954254 -251 / -252

Schon gesehen?

Newsletter ÄBD-Ärzte

Der Newsletter ist verschickt - jetzt abonnieren!

Mehr

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Einheitlicher Abrechnungsprozess im ÄBD

04.10.2017

Die IT-Infrastruktur im Ärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD) Hessen wurde 2017 vereinheitlicht. Im Zuge dessen hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hessen das Praxisverwaltungssystem (PVS) „medical office“ in den ÄBD-Zentralen eingeführt.

Sie können nun in den Zentralen und Fahrdiensten, in denen wir oder ein Dienstleister Personal stellen, unseren Abrechnungsservice nutzen. Den neuen Abrechnungsprozess haben wir bildlich dargestellt (siehe Bild).

 

Neuer Abrechnungsprozess – ab wann?

Die neue Abrechnungsregelung gilt ab dem Quartal, das der Umstellung auf das neue PVS-System in den jeweiligen ÄBD-Zentralen folgt. Bis dahin (einschließlich des Quartals, in dem in den einzelnen ÄBD-Zentralen umgestellt wird) übermitteln und erstellen Sie Ihre Abrechnung bitte wie bisher gewohnt.

 

Service für ÄBD-Ärzte

Sie können die Quartalsabrechnung weiterhin selbst erstellen und übermitteln. Wir bieten ÄBD-Ärzten aber auch einen besonderen Service: Wenn Sie wünschen, dass ein Mitarbeiter der KV Hessen Ihre Quartalsabrechnungsdatei erstellt und übermittelt, teilen Sie uns dies bitte mit (Rückmeldefax unten zum Download). Wichtiger Hinweis: Diesen Service bieten wir nur in ÄBD-Zentralen mit KVH-Mitarbeitern an!

Sollten Sie in mehreren ÄBD-Bereichen tätig sein, senden Sie uns bitte für jeden Bereich ein eigenes Rückmeldefax, da auf jedem nur eine BSNR und ein ÄBD-Bereich aufgeführt werden kann.

Fehler in der Abrechnungsdatei

Da nur korrekte Abrechnungsdateien übermittelt werden können, werden die Mitarbeiter Sie im Quartalsverlauf regelmäßig auf eventuelle Fehler aufmerksam machen. So können Sie sie im Laufe des Quartals bequem korrigieren. Sprechen Sie die Mitarbeiter gerne an, wenn Sie Unterstützung benötigen. Sollten wir die Abrechnungsdatei aufgrund inhaltlicher Fehler nicht erstellen können, melden wir uns bei Ihnen – in der Regel bis zum Fünften des Folgemonats des Abrechnungsquartals. Sie können die Abrechnung dann bis zum Zehnten korrigieren und die korrigierte Datei selbst übermitteln (in diesem Fall erlischt der oben genannte Anspruch auf Übermittlung der Quartalsabrechnung durch einen KV-Mitarbeiter).

 

Fristverlängerung beantragen

Wenn Sie die Abrechnungsdatei nicht bis zum aufgeführten Stichtag erstellen können, müssen Sie persönlich per E-Mail an internetdienste(at)kvhessen.LÖSCHEN.de eine Verlängerung der Abgabefrist beantragen. Ihr Antrag muss bis zum Ende des Folgemonats des Abrechnungsquartals eingegangen sein. Bewilligt die KV Hessen die Fristverlängerung, können Sie die Abrechnungsdatei bis zum genehmigten Stichtag korrigieren und übermitteln (auch in diesem Fall erlischt der Anspruch auf Übermittlung der Quartalsabrechnung durch einen KV-Mitarbeiter).


einen Moment bitte