Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, gerade bei kritischen Themen stehen wir dem Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen zur Seite. Wir, das sind ausgewählte Kolleginnen und Kollegen, die unsere Führungsebene mit Fachwissen unterstützen. Zum Beispiel im weitläufigen Bereich der Arznei- und Heilmittelverordnungen sowie dem Prüfwesen.

Dr. Wolfgang LangHeinrich, Vorstandsreferent Pharmakotherapie

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Praxisbörse

Sie möchten sich als Vertragsarzt oder -Psychotherapeut niederlassen? Oder suchen einen Nachfolger für Ihre Praxis? Unsere Praxisbörse bringt Sie zusammen!

Mehr
Jetzt in Ihrer Praxis

Schon gesehen? Das neue "Auf den Punkt" ist da!

Aktuelles Thema der Ausgabe 2-2017: "Regress"

Mehr

Unser Auftrag

Hessischer Pakt

23.09.2015

Aktuelle Information vom März 2015 zum Hessischen Pakt zwischen dem Hessischen Sozialministerium, der KV Hessen und weiteren Kooperationspartnern.

 

Hessischer Gesundheitspakt 2.0 für die Jahre 2015-2018

Am 23. März 2015 wurde in Wiesbaden der Hessische Pakt 2.0 ratifiziert. Der Kreis der Beteiligten hat sich im Vergleich zum Hessischen Pakt 2012-2014 deutlich erweitert und der Themenschwerpunkt liegt auf der Bewältigung der Auswirkungen des demographischen Wandels auf das Gesundheitswesen und die Pflege.

Gruppenbild Vereinbarung Hessischer Pakt 2015-18

Folgende Themenkomplexe werden adressiert:

  • Initiativen zur Stärkung von sektorenübergreifenden Kooperationen
  • Initiativen zur Sicherung der ärztlichen und pharmazeutischen Versorgung
  • Initiativen zur Entwicklung und zum Ausbau von eHealth- und telemedizinischen Strukturen in Hessen
  • Pflege zukunftsfest gestalten
  • Willkommens- und Anerkennungskultur gestalten - bessere gesundheitliche und pflegerische Versorgung von und durch Menschen mit Migrationshintergrund
  • Zugang zum Gesundheits- und Pflegesystem für Menschen mit Behinderung

Das Thema Stärkung der hausärztlichen und grundversorgenden fachärztlichen Versorgung in Gebieten mit einem regionalen Versorgungsbedarf ist auch Bestandteil des Hessischen Pakts 2.0. Ziel dieser Förderung war und ist es, Anreize zu setzen, damit sich mehr junge Medizinerinnen und Mediziner für eine Tätigkeit auf dem Land entscheiden. In den Jahren 2012 bis 2014 konnten über die Ansiedlungsförderung des Hessischen Gesundheitspaktes ca. 50 Neuniederlassungen, Praxisübernahmen, Anstellungen und Zweigpraxen in ländlichen Räumen mit rund 1,55 Mio. Euro gefördert werden. Studien zeigen jedoch, dass die Entscheidung von Medizin-Studierenden sehr früh im Studium erfolgt. Daher haben die Pakt-Partner neue, ergänzende Fördermaßnahmen geschaffen, die nicht erst bei der Niederlassung, sondern schon während des Studiums Anreize setzen, sich für die ärztliche Tätigkeit in der wohnortnahen haus- und fachärztlichen Versorgung zu entscheiden. Hierzu gehören die Förderung von Famulaturen in Hausarztpraxen sowie des Wahlfaches Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr. Die Förderung des Praktischen Jahres im Wahlfach Allgemeinmedizin ist zum 1.1.2015 gestartet, die Richtlinie und das Antragsformular finden Sie über den Link am Ende der Seite.

Daneben sollen die Förderkriterien zur Ansiedlungsförderung mit dem Ziel überarbeitet werden, das Verwaltungsverfahren zu vereinfachen und die Zielgenauigkeit dieses Förderinstrumentes zu erhöhen. Da über das derzeitige Gesetzgebungsverfahren zu einem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine solche Förderung geändert werden, wird es noch einige Monate dauern, bis diese neuen Bundesvorgaben in Kraft treten und im Land umgesetzt werden können. Voraussichtlich kann im Sommer 2015 mit der neuen Ansiedlungsförderung begonnen werden. Wir werden Sie rechtzeitig auf den Internetseiten der KV Hessen über die Neuigkeiten informieren.

Sollten Sie aktuell eine Niederlassung in Hessen planen, können Sie sich jederzeit gerne an unsere Beraterteams vor Ort wenden. Dort erhalten Sie auch Informationen zu alternativen Unterstützungsmöglichkeiten.

Link zu Angeboten der KV Hessen:

Standorte und Beratungscenter

Förderung Praktisches Jahr

Ansiedlungsförderung


einen Moment bitte