Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, gerade bei kritischen Themen stehen wir dem Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen zur Seite. Wir, das sind ausgewählte Kolleginnen und Kollegen, die unsere Führungsebene mit Fachwissen unterstützen. Zum Beispiel im weitläufigen Bereich der Arznei- und Heilmittelverordnungen sowie dem Prüfwesen.

Dr. Wolfgang LangHeinrich, Vorstandsreferent Pharmakotherapie

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Praxisbörse

Sie möchten sich als Vertragsarzt oder -Psychotherapeut niederlassen? Oder suchen einen Nachfolger für Ihre Praxis? Unsere Praxisbörse bringt Sie zusammen!

Mehr
Jetzt in Ihrer Praxis

Schon gesehen? Das neue "Auf den Punkt" ist da!

Aktuelles Thema der Ausgabe 2-2017: "Regress"

Mehr

Unser Auftrag

Förderung Regionaler Gesundheitsnetze

12.06.2015

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) fördert Regionale Gesundheitsnetze und Kooperationen begleitend zum Hessischen Pakt. Wie Sie die Förderung beantragen können, erfahren Sie hier.

Das Hessische Sozialministerium hat eine Servicestelle "Regionale Gesundheitsnetze" eingerichtet. Als persönliche Ansprechpartner stehen Ralf Pillok und Ellen Körting für Sie bereit. Durch Beratung und Information unterstützen sie Interessierte und Beteiligte, um in der Region neue Kooperationsformen aufzubauen und zu testen. Die Servicestelle wie folgt erreichbar:

Ralf Pillok
Ellen Körting
Tel: 0611 817-3224, -3390 oder -3444
E-Mail: gesundheitsnetze(at)hsm.LÖSCHEN.hessen

Hessisches Sozialministerium
Servicestelle „Regionale Gesundheitsnetze“ (Referat V 1 A)
Dostojewskistraße 4
65187 Wiesbaden

Förderung Regionaler Gesundheitsnetze begleitend zum Hessischen Pakt 2.0: Gemeinsam neue Lösungen für die medizinische Versorgung entwickeln

Hessisches Sozialministerium erneuert Richtlinie …

Eine ausreichende und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung in strukturschwachen Regionen und auf dem Land zu sichern, wird immer schwieriger. Um hier wirksam gegensteuern zu können, ist es notwendig, dass alle an der medizinischen Versorgung Beteiligten gemeinsam neue Lösungen entwickeln und umsetzen.

Da die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte als erste Ansprechpartner vor Ort die Nöte und Sorgen der Patientinnen und Patienten am besten kennen und auch die Situation im Hinblick auf sich abzeichnende Versorgungsengpässe am besten einschätzen können, sollte ärztliche Kompetenz und Erfahrung von Anfang an eingebunden werden. Viele ärztliche Kolleginnen und Kollegen haben den Gedanken einer besseren Vernetzung schon aufgegriffen und engagieren sich in Netzen und Verbünden. Das Hessische Sozialministerium hat nun das im Jahr 2013 erstmalig aufgelegte Förderprogramm zum Auf- und Ausbau regionaler Gesundheitsnetze erneuert und führt die Förderung in den Jahren 2016 bis 2018 fort.

 

… und ruft zum Wettbewerb der Regionen auf

Die Hessische Landesregierung fördert Regionen, die den Auf- und Ausbau von regionalen Gesundheitsnetzen bzw. von sektorenübergreifenden Kooperationen vorantreiben. Die Auswahl der künftigen Förderprojekte erfolgt im Rahmen eines Wettbewerbes, an dem sich Landkreise, kreisfreie Städte sowie Gesundheitsinitiativen beteiligen können, sofern deren Bewerbung von den räumlich betroffenen Gebietskörperschaften (Landkreis oder kreisfreie Stadt) inhaltlich unterstützt wird. Ziel dieses Förderprogramms ist die Erarbeitung und Umsetzung regions- und fachspezifischer Ansätze im Dialog mit den Akteuren vor Ort.

Alle Netze, Verbünde, Praxen und andere Interessierte sind aufgefordert, sich gemeinsam mit dem jeweiligen Landkreis mit Projekten zu bewerben. Es sollen Modelle entstehen, die übertragbar sind und so dazu beitragen, auch langfristig die erforderliche gesundheitliche Versorgung in Hessen zu sichern.  

Die vom Land Hessen erarbeitete Förderrichtlinie können Sie am Ende dieser Seite herunterladen. Für die Bewerbung reicht ein formloser Antrag per E-Mail an die unter den Kontaktdaten genannte Mailadresse.

Bewerbungsschluss ist der 25. September 2015.

Eine Liste der geförderten Projekte und Ansprechpartner finden Sie auf der Seite des Hessischen Sozialministeriums über den unten stehenden Link.

Externer Link:

Liste Regionale Gesundheitsnetze (HMSI)

 

 


einen Moment bitte